Internationale Zusammenarbeit

Internationale Zusammenarbeit ist heute wichtiger denn je: Nie war offensichtlicher, dass die Weltgemeinschaft die komplexen sozialen und ökologischen Herausforderungen unserer Zeit nur mit fairer und solidarischer Zusammenarbeit und gemeinsamem Lernen bewältigen kann.

Der Fokus des IMAP-Teams „International Cooperation“ liegt auf der kultursensiblen Begleitung von Veränderungsprozessen und anschlussfähigem Capacity Development von Individuen, öffentlichen und privaten Organisationen und gesellschaftlichen Netzwerken. Unsere Arbeitsweise ist geprägt von der systemischen Ausbildung aller unserer Berater*innen. Dabei orientieren wir uns an den Zielen und Prinzipien der Agenda 2030 sowie unseren Kernprinzipien: Partizipation, Dialog und der nachhaltigen Förderung des Gemeinwohls. In Zusammenarbeit mit unseren Auftraggebern und Partnerorganisationen führen wir Evaluationen, Studien, Beratungen, Trainings, Programme und Projekte sowie Personal- und Organisationsentwicklung durch, die es unseren Partnern erlauben, zu lernen, Veränderungsprozesse zu gestalten und nachhaltig Wirkung zu erzielen.

Unsere Evaluationseinheit verfügt über umfassende Erfahrungen mit wirkungsorientierten Monitoring- und Evaluationssystemen und der Durchführung von nutzenorientierten systemischen Evaluationen. Wir sind Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Evaluation (DeGEval) und arbeiten nach deren Standards für Evaluation: Nützlichkeit, Durchführbarkeit, Fairness und Genauigkeit. Zudem legen wir bei der Evaluierung von bilateralen Vorhaben der Entwicklungszusammenarbeit die OECD/DAC Bewertungskriterien sowie die DAC Standards und Prinzipien zugrunde.

Unser Angebot:

  • Durchführung von Studien und Evaluationen (auch virtuell)
  • Beratung zu wirkungsorientierten Monitoring- und Evaluationssystemen
  • Planung und Durchführung von Qualifizierungsmaßnahmen für nationale und internationale Führungskräfte und Mitarbeitende (Trainings, Coachings, Tagungen, Delegationsreisen)
  • Systemische Beratung und Begleitung von Veränderungsprozessen in der öffentlichen Verwaltung, in Unternehmen und zivilgesellschaftlichen Organisationen
  • Kombination von Organisationsentwicklung, innovativen und agilen Methoden sowie neuesten Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Fach- und Prozessberatung in den Sektoren Governance und öffentliche Verwaltung, internationale Migration, berufliche Bildung und Arbeitsmarktintegration sowie Wirtschaftsförderung
  • Konzeption und Moderation von partizipativen Dialogformaten, Workshops, Qualifizierungen und Konferenzen in Präsenzformaten und über interaktive virtuelle Plattformen auf Deutsch, Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Arabisch, Persisch und Russisch
  • Konzeption und Skalierung von Modellprojekten in internationalen Kontexten
  • Ein breites Netzwerk an lokalen Akteur*innen und internationalen Expert*innen aus unterschiedlichen methodischen und fachlichen Disziplinen 

 

Kund*innen und Projekte (Auswahl)

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Engagement Global

Heinrich-Böll-Stiftung

  • Evaluation des Länderprogrammes Türkei

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Konrad-Adenauer-Stiftung

CORD Laos

  • Capacity Development Service Provider für Organisationen der laotischen Zivilgesellschaft im Rahmen des GIZ Programms CEGGA